Berichte Wettkampfsport

Ja wo laufen Sie denn?

von Sascha Jänicke

Wir haben für Euch ein neues Feature innerhalb der Startseite (rechte Spalte) eingebettet. Nun könnt Ihr Dieter direkt über die Homepage Eure Startmeldungen schicken, er wird diese dann zeitnah unter „Wer läuft wo“ (oft kopiert, nie erreicht) einstellen. Handhabung identisch zur den Ergebnismeldungen. Schaut vorher aber einmal nach, ob Dieter Euch nicht so schon auf dem Schirm hat. Die meisten Meldungen zu Läufen der Region bekommt er schon direkt mit und pflegt diese ein, aber bei exotischen Laufveranstaltungen lohnt es immer diese Dieter zu melden. Nun halt ganz einfach übers „Startformular“.

9. WARDENBURGER SOMMERLAUF

von Sascha Jänicke

<Manfred L.> Der LSF hat wieder einmal beim Wardenburger Sommerlauf eine Vielzahl von Erfolgen erzielt. Bei guten äußeren Bedingungen wurde der Mannschaftspokal nun schon zum achten Mal (von 9!) gewonnen. Jana Zilich über 10 km und Axel Felsmann beim HM konnten jeweils den dritten Platz in der Gesamtwertung erkämpfen. Für Jana war es der Debütlauf für den LSF. Judith Hilker und Manfred Lammers konnten ihre persönlichen Bestzeiten erheblich verbessern. Alle Ergebnisse hat Horst-Dieter bereits auf die Homepage gesetzt. (mehr Fotos auf S.2)

Weiterlesen …

Erster Brückenlauf Bremen

von Sascha Jänicke

<Bericht von Jan B> Zum ersten Mal wurde der Bremer Brückenlauf ausgetragen und mit insgesamt 444 Startern über 10 km (198 Startern) und 246 Startern über die Halbmarathon Distanz sehr gut angenommen. Es wurden zwei sehr schöne Strecken entlang der Weser und dem Werdersee geboten. Vier Läufer des LSF‘s haben es sich nicht nehmen lassen und sind in Bremen an den Start gegangen. Marco R. Schmoldt hat sich für den Halbmarathon entschieden und Robert Erlacher, Simon Post und Jan Burgmann für den 10er.

Weiterlesen …

Topleistungen von Michael Helms bei den Weltspielen der Transplantierten

von Sascha Jänicke

<Von Manfred L.> Michael Helms hat vom 25.06. bis 2.7.2017 an den World Transplant Games 2017 in MÁLAGA (Spanien) teilgenommen. Es handelt sich hierbei um die Weltspiele für Transplantierte. Die Weltspiele sind eine Art Olympiade für Transplantierte – eine Woche sportliche Wettbewerbe in zahlreichen Disziplinen, internationale Begegnungen, kulturelles Programm sowie Austausch von Erfahrungen zu allen Themen der Transplantation und Organspende. Erstmalig haben an diesen Weltspielen auch Organspender und Familienmitglieder von Organspendern teilgenommen. Die Spiele finden alle zwei Jahre statt.

Weiterlesen …

ZehnMeilenLauf 2017 in Großenkneten – Carlotta schneller als Manfred Lanfermann

von Michael Ibelings

Am 20.5.2017 fand die zehnte Laufveranstaltung in Großenkneten bei guten äußeren Bedingungen statt. Thomas B. feierte hierbei ein Jubiläum. Er hat, wie zwei andere Läufer auch, alle bisherigen Zehnmeilenläufe absolviert. Tochter Carlotto konnte ihre bisherige Bestzeit beim Bambinilauf (450 m) um fast 65 Sekunden auf 2:42,93 verbessern. Dies macht eine hochgerechnete Kilometerzeit von 6:02. Manfred benötige hierfür 6:37. Er lief die 5 km im zurückhaltenden Tempo. Carlotta wurde von Mama Bianca und ihrem Opa begleitet.

Weiterlesen …

Auf der Mühlenetappe zur Brauerei

von Sascha Jänicke

<Volker A.> Am Freitag ging es auf die vierte Etappe, die sogenannte Mühlenetappe. Links und rechts des Weges wären mehrere ostfriesische Mühlen zu bestaunen, wenn man Augen dafür hatte. Denn in erster Linie galt es für die Ossilooper mit zwölf Kilometern auch die Königsetappe des Ossiloop 2017 zu meistern. Von Holtrop ging es immer auf dem Ostfriesland-Wanderweg und der alten Strecke der Kleinbahn über Großefehn in Richtung Ziel. Man könnte auch sagen: von der Molkerei in Holtrop direkt zur Brauerei in Bagband. Was für ein glücklicher Umstand des Etappenplans 2017, denn das Ostfriesenbräu gehört neben dem Ostfriesentee der Landfrauen in Dunum für viele Sportfreunde zum schmackhaften Highlight des Ossiloop.

Weiterlesen …

Hälfte des Ossiloops ist geschafft!

von Michael Ibelings

Ankunft 2. Etappe Plaggenburg

Die 3. Etappe gestern abend absolviert, es ist Halbzeit beim Ossiloop. Es sind immer noch 20 von 21 Laufsportfreunden dabei und durchweg gibt es positive Rückmeldungen. Sei es über die eigens erreichte Laufzeit, über die Organisatoren bzw die Reiseleitung oder über die kulinarischen Genüsse nach den Etappen bei der Ankunft am Bus. Vielen Dank an alle, die dazu beitragen. Die Stimmung ist gut und Freitag geht es auf die längste Etappe des Ossiloops. Das Damenteam kämpft um Platz 3 der Teamwertung, der Rückstand beträgt gerade einmal 86 Sekunden, da ist noch alles offen. Die Herren verteidigten ihren 7. Platz bisher erfolgreich. Die Einzelresultate findet ihr wie immer auf unserer Ergebnisseite.

Trainer der Laufsportfreunde dominiert die erste Etappe des Ossiloops - 20 LSF-Dörloper im Ziel

von Sascha Jänicke

Wir haben noch mehr gute, engagierte Trainer/in in unseren Reihen als den führenden (Andreas Kuhlen) des aktuellen Ossiloops, aber keinen, der so erfolgreich unterwegs ist, daher würdigen wir ihm auch den ersten Teil der Titelzeile. Unsere Informationen fußen nur auf die Ergebnislisten, wir haben noch keinen gesprochen, aber da sieht es zumindest dominant aus. Diese, Ergebnislisten, verraten uns aber auch, dass zwanzig Laufsportfreunde erfolgreich die erste Etappe absolvierten und nun auf dem Heimweg im Bus gen Oldenburg sitzen. Glückwunsch an alle, weiter so.