Berichte Wettkampfsport

Grandios, Garrel ging ganz gut

von Sascha Jänicke

Auch dieses Jahr konnten die teilnehmenden LäuferInnen der Laufsportfreund wieder eindrucksvoll ihren Fußbadruck in Garrel hinterlassen und haben infolge dessen einige Trophäen einheimsen können. Bei elf Starts wurden acht(!) Podiumsplätze abgeräumt. Die ersten Plätze AK 30 gingen komplett an die LSF, hier brillierten Jan und Vero über die 5km. Über die gleiche Strecke konnte F.-J. Lienland in der AKM70 einen Sieg beisteuern, wobei er sogar noch seine persönliche Bestzeit verbesserte, was zwei weiteren Läufern ebenfalls über die 5km gelang. Aber nicht nur über die 5km erlief sich Franz Josef einen Podiumsplatz, sondern über die 10m-Lauf (3.AK 70), genauso wie Antje Lachmann, die über 5km und über 10km jeweils den zweiten Platz in ihrer AK inne hatte. Zudem gab es drei Debüts über die 5km für die Laufsportfreunde. Einer der Debütanten und neu im Team des LSF war Frank Gräfekunkeln (Gesamtvierter), dem die alten Hasen noch aus Zeiten des SWO ein Begriff ist. Bei der Mannschaftswertung (5km) konnte der Titel leider nicht verteidigt werden. Mit einem starken Team hatte man sich angemeldet, doch leider ist Jens J.-S. arbeitsbedingt kurzfristig ausgefallen. Der erste Platz wäre bei den sonstigen, erlaufenden Zeiten so gut wie sicher gewesen. Einer unserer Trainer, Andres Kuhlen, komplementierte das erfolgreiche Wochenende indem er erneut den Gesamtsieg über die 10km in seiner Wahlheimat feiern konnte.
 

Strandurlaub in OL und maritimes Flair in Leer

von Sascha Jänicke

Internes Teamduell
Auch wer Strandläufe im Urlaub liebt und darin geübt, wird die gelbe Sandhölle in Bümmerstede von Kilometer 0-10, resp. 20 hassen. Als Hindernislauf getarnter Rekrutierungslauf der Bundeswehr, geht es über Waldboden und vor allem durch richtig tiefen, schönen hellen und feinen Sand. Die Truppenfahrzeuge haben großflächig ganze Arbeit geleistet, durch die sich fast 700 LäuferInnen am Wochenende quälten. Diesen Untergrund kann man nicht üben, was einen unterwegs richtig umhaut und auslaugt. So manches Hindernis ist da für eine kurze Pause recht willkommen, auch wenn es im hinteren Teilnehmerbereich auch schon vor den Hindernissen immer wieder zu Staus kam, was dann etwas zu lange Pausen ergibt, will man sich denn vollkommen verausgaben. [Fotogalerie auf Seite 2]

Weiterlesen …

Bärentri – LSF teilnehmerstärkster Nichttriathlonverein auf der längsten Strecke des Wochenendes

von Sascha Jänicke

S.J. immerhin erster beim Umziehen

Gleich vier Laufsportfreunde waren am 27.08.2017 beim Triathlon des TCO „Die Bären“ e.V. über die olympische Distanz, der längsten Strecke es Wochenendes, angetreten. Das bedeutete für Jana, Simon, Nils und Sascha 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad fahren und 10,8 km laufen. Bei herrlichem Wetter ging es um 9:45 Uhr, resp. 9:50 Uhr ins trübe, weiter draußen auch arg kabbelige Wasser des Zwischenahner Meeres. Verwegen, mit ihren Bärten und nackten Oberkörpern, standen Nils und Sascha innerhalb der ersten Gruppe der Neoprenfraktion ihren Mann.

Weiterlesen …

Ja wo laufen Sie denn?

von Sascha Jänicke

Wir haben für Euch ein neues Feature innerhalb der Startseite (rechte Spalte) eingebettet. Nun könnt Ihr Dieter direkt über die Homepage Eure Startmeldungen schicken, er wird diese dann zeitnah unter „Wer läuft wo“ (oft kopiert, nie erreicht) einstellen. Handhabung identisch zur den Ergebnismeldungen. Schaut vorher aber einmal nach, ob Dieter Euch nicht so schon auf dem Schirm hat. Die meisten Meldungen zu Läufen der Region bekommt er schon direkt mit und pflegt diese ein, aber bei exotischen Laufveranstaltungen lohnt es immer diese Dieter zu melden. Nun halt ganz einfach übers „Startformular“.

9. WARDENBURGER SOMMERLAUF

von Sascha Jänicke

<Manfred L.> Der LSF hat wieder einmal beim Wardenburger Sommerlauf eine Vielzahl von Erfolgen erzielt. Bei guten äußeren Bedingungen wurde der Mannschaftspokal nun schon zum achten Mal (von 9!) gewonnen. Jana Zilich über 10 km und Axel Felsmann beim HM konnten jeweils den dritten Platz in der Gesamtwertung erkämpfen. Für Jana war es der Debütlauf für den LSF. Judith Hilker und Manfred Lammers konnten ihre persönlichen Bestzeiten erheblich verbessern. Alle Ergebnisse hat Horst-Dieter bereits auf die Homepage gesetzt. (mehr Fotos auf S.2)

Weiterlesen …

Erster Brückenlauf Bremen

von Sascha Jänicke

<Bericht von Jan B> Zum ersten Mal wurde der Bremer Brückenlauf ausgetragen und mit insgesamt 444 Startern über 10 km (198 Startern) und 246 Startern über die Halbmarathon Distanz sehr gut angenommen. Es wurden zwei sehr schöne Strecken entlang der Weser und dem Werdersee geboten. Vier Läufer des LSF‘s haben es sich nicht nehmen lassen und sind in Bremen an den Start gegangen. Marco R. Schmoldt hat sich für den Halbmarathon entschieden und Robert Erlacher, Simon Post und Jan Burgmann für den 10er.

Weiterlesen …

Topleistungen von Michael Helms bei den Weltspielen der Transplantierten

von Sascha Jänicke

<Von Manfred L.> Michael Helms hat vom 25.06. bis 2.7.2017 an den World Transplant Games 2017 in MÁLAGA (Spanien) teilgenommen. Es handelt sich hierbei um die Weltspiele für Transplantierte. Die Weltspiele sind eine Art Olympiade für Transplantierte – eine Woche sportliche Wettbewerbe in zahlreichen Disziplinen, internationale Begegnungen, kulturelles Programm sowie Austausch von Erfahrungen zu allen Themen der Transplantation und Organspende. Erstmalig haben an diesen Weltspielen auch Organspender und Familienmitglieder von Organspendern teilgenommen. Die Spiele finden alle zwei Jahre statt.

Weiterlesen …

ZehnMeilenLauf 2017 in Großenkneten – Carlotta schneller als Manfred Lanfermann

von Michael Ibelings

Am 20.5.2017 fand die zehnte Laufveranstaltung in Großenkneten bei guten äußeren Bedingungen statt. Thomas B. feierte hierbei ein Jubiläum. Er hat, wie zwei andere Läufer auch, alle bisherigen Zehnmeilenläufe absolviert. Tochter Carlotto konnte ihre bisherige Bestzeit beim Bambinilauf (450 m) um fast 65 Sekunden auf 2:42,93 verbessern. Dies macht eine hochgerechnete Kilometerzeit von 6:02. Manfred benötige hierfür 6:37. Er lief die 5 km im zurückhaltenden Tempo. Carlotta wurde von Mama Bianca und ihrem Opa begleitet.

Weiterlesen …