Berichte Oktober 2013

Get lost beim Medi-Clinic-breast-cancer run….

von Frank Bartsch

man beachte den Läufer mit der Nummer 16!
<Bericht von Heike G. aus Namibia>
Zum Ende eines aufregenden und spannenden Namibiaurlaubs planten Nina und ich an einem Charitiy Walkrun in Windhoek teilzunehmen. Leider hatte Nina sich verletzt und  ich bin allein an den Start gegangen. Was zunächst gar nicht so einfach war.

Weiterlesen …

Laufreise Halbmarathon Dresden

von Sascha Jänicke

Am Freitag, den 18.09.2013 machten sich bereits Melanie, Heide, Sabine und Christine per Bahn sowie Christoph und Anke mit PKW auf den Weg nach Dresden. Neben dem kulturellen Programm, wurde dann der Samstagmorgen bereits mit einer Sightrunning Tour in Dresden begonnen. Wer die Oldenburger Erstankömmling bestaunen möchte,  kann dieses auf der Homepage unter www.sightrunning-dresden.de/ tun. 

Weiterlesen …

Bahnabschlussparty

von Sascha Jänicke

<Bericht drill instructor micha i> Immerhin sechs unerschrockene LSF´ler waren gestern beim Intervalltraining an der Schlieffenstraße dabei. Es ging schon um 18 Uhr mit Warmlaufen und zwei Durchgängen Lauf- ABC los, anschließend galt es, 8x1000m mit 200m Trabpause zu meistern. Da die 1000er Serie gesteigert gelaufen wurde, also den ersten sehr verhalten mit 25 Sekunden über 10km Zeit, den zweiten mit 20 Sekunden, den dritten mit 15 usw. waren die ersten 1000er nicht so anstrengend, nach der Hälfte wurde es dann deutlich schneller und anstrengender. Alles in allem eine sehr gute Trainingseinheit, alle haben super mitgezogen und die Stimmung beim Auslaufen war gut.

Weiterlesen …

Cologne 2013 - Vun nix kütt nix*!

von Sascha Jänicke

Vun nix kütt nix*! - <Bericht von Klaus S.> Die perfekte Organisation bei Startnummernausgabe, den Shuttlebussen und Getränkeausgaben an der Strecke hat mich bei 7.000 Startern des Marathons in Köln überrascht. Meine Startnummer abgeholt und dann sah ich den RACER S7 anlässlich der Messe und wusste…meine Saucony hatten verloren. Gekauft und mit einem 15-Minuten-Lauf am Vorabend des Marathons für passend befunden ging es an den Start.

Weiterlesen …

Europas Fußballhaupstadt kann auch Marathon - München 2013

von Sascha Jänicke

2013 wurde an der Isarstadt zum zweiten Mal in Folge die deutsche Meisterschaft über die Marathondistanz ausgetragen. Zugegeben, eher eine Meisterschaft von ambitionierten Amateuren. Die Profis, die Geld mit dem Sport verdienen, was bei der Meisterschaft nicht unbedingt der Fall ist, treten lieber bei lukrativeren Events auf und lassen München links liegen. Somit siegte z.B. bei den Männern eher ein Unbekannter in 2:18, dessen Bestzeit zuvor 2:26 betrug. Immer noch eine saugute Zeit, aber die deutsche Bestzeit liegt weit drunter. Dieser Amateurchrakter schreckte aber auch diese Jahr wieder einige Oldenburger Laufsportfreunde nicht ab. Axel und Sascha meldeten sich für den Marathon, Ines entschied sich für die kürzere Strecke über 10km.

Weiterlesen …

Bilder Herbstlauf Ofen 2013

von Sascha Jänicke

Weitere Fotos vom Ofener Herbstlauf  (c) Thomas Springer/laufreporter.fotograf.de

Weiterlesen …

Volker ist pünktlich und läuft wie ein Uhrwerk

von Sascha Jänicke

Am Sonntag war in Bremen mal wieder Polonaise angesagt. 42km schön hintereinander herdackeln, aber bitte schön im Takt. Nicht zu schnell loslegen, das rächt sich später. Auch nicht so sehr trödeln, sonst spürt man gnadenlos die Stoßstange des Besenwagens. Und damit keiner aus der Reihe tanzt, hab ich mich mal wieder als Taktgeber und Tempomacher für die 4:30h anheuern lassen: Pacemaker beim Bremen Marathon! Aber wie sagte der nette Herr bei der Startnummerausgabe doch unverblümt: „Was? Für 4:30h gibt es einen Tempoläufer?

Weiterlesen …

Herbstlauf Ofen - 14 PB, 4 Podestplätze und eine „Neue Jahresweltbestzeit“

von Sascha Jänicke

 

<Bericht von Manfred L.> Da lief für uns mal wieder alles rund beim 22. Herbstlauf in Ofen. 34 Läuferinnen und Läufer sind bei insgesamt guten äußeren Bedingungen am Tag der deutschen Einheit an den Start gegangen. 11 haben die 5 km-Strecke in Angriff genommen, 23 waren es bei 10 km. Schnellste über 5 km war Amelie Kunkel als 11. in der Frauenwertung mit neuer PB von 22:01. Eine tolle und beeindruckende Leistung! Zudem konnte sie den 2. Platz bei WJU 16 erringen.

 

 

Weiterlesen …