30
Mär

OSSILOOP mal anners - jetzt noch anmelden

<Sascha J.> Der klassische Ossiloop wurde bereits abgesagt. Ergo, es gibt dieses Jahr keine heiteren Fahrten zu unseren ostfriesischen Nachbarn, was jammerschade ist. Aber wer den Ossiloop kennt, der weis dat dej hel besünnes is. Und diese Besonderheit stellt er auch in dieser Zeit unter Beweis. Der Veranstalter hat sich überlegt den Ossiloop nicht gänzlich ausfallen zu lassen. Genauere Infos gibt es noch nicht, aber jeder soll für sich laufen (allein!!). Nur er/sie und das Handy. Es wird nämlich eine Trackingapp geben. Die App wird am Wochenende schon mal getestet. Gelaufen werden muss jeweils am eigentlichen Veranstaltungstag, der Startzeitpunkt ist zwischen 08-21 Uhr (oder Zielzeit 21 Uhr?) frei wählbar. Wer alle sechs Läufe erfolgreich absolviert hat bekommt auch dieses Jahr das heiß ersehnte Dörloopershirt (ok wat hel besünnes). Wertungen wird es nicht geben, daher habe ich mich bereits nachgemeldet, anstatt abzumelden.

29
Mär

<Carola C.> Der Hamburger Marathon sollte für mich der Erste und vor allem auch der Einzige werden. Bereits ab Anfang Dezember lief ich - die niemals lange Läufe mochte - jedes Wochenende brav 20 km und mehr, bis die Marathonvorbereitung Ende Januar dann richtig losging. Wie so viele andere habe ich also fleißig auf mein Ziel hingearbeitet, bei Wind und Wetter. Ihr kennt das! Als klar wurde, dass Großveranstaltungen abgesagt werden würden...

17
Mär

Seid solidarisch mit Euren Laufveranstaltern

Ein Appel von Horst Milde (Vorsitzender German Road Races e.V.) den ich (Sascha J-O) gerne teile: In den letzten Tagen häufen sich Absagen, bzw. das Verschieben von Läufen in den Herbst. Laufsportveranstaltungen sind in Deutschland inzwischen von den Behörden gänzlich untersagt. Läufe kleinerer Vereine, die ihren Volkslauf z.T noch ehrenamtlich organisieren oder auch Veranstaltungen, die von Teams professionell gemanagt werden, haben sich ein Jahr lang auf diese Veranstaltung vorbereitet und Zeit, Geld und ihren Enthusiasmus investiert – und stehen jetzt nach der Absage jetzt vor einem Scherbenhaufen ihres monatelangen Arbeitens. Die allerwenigsten sind gegen nicht verschuldete Absagen versichert und stehen jetzt vielleicht vor dem Aus, das darf nicht sein. Wir appellieren an die Läufer und Läuferinnen auch mit den kleinen und größeren Veranstaltern Solidarität zu zeigen – und nicht zu verlangen, das gezahlte Startgeld zurückzuverlangen.

Wer nicht will, daß die bisherige Vielfalt des Laufsports in Deutschland zusammenbricht, sollte nun SOLIDARITÄT mit den vielen Veranstaltern zeigen, die für Euch mit vielen Ideen und Herzblut ihre Läufe über Jahre entwickelt haben und jetzt unverschuldet finanziell an ihre Grenzen stoßen – ihnen muss von Euch geholfen werden! In Berlin ist die Situation im kulturellen Bereich ähnlich, hier sagte ein Kritiker im Rundfunk den Zuhörern „Fangt jetzt bloß nicht an das Geld zurückzuverlangen, das ihr für eine Eintrittskarte bezahlt habt, denn sonst gehen hier Theater, Clubs und Veranstalter alle pleite“!

14
Mär

Vom räumen träumen

Auf Empfehlung müssen wir vom aufräumen noch etwas träumen, da wir als Verein die Aktion aufgrund der aktuellen Geschehnisse verschieben werden. Aber es kann ja auch einmal fern des Aktionstages gemeinsam im BB Müll gesammelt werden. Mal sehen wie die Lage der Nation Ende April ausschaut. P.S. Müll der auffällt kann natürlich auch in Eigenregie ganzjährig aufgesammelt werden.

08
Mär

Beim VfL Oldenburg-Straßenlauf waren bei guten Bedingungen viele LSF´ler unterwegs. Unsere Frauen lieferten wie schon gewohnt ein tolles Mannschaftsergebnis ab.

03
Mär

Runningcupanmeldung - jetzt ganz schnell sein

Ab sofort kann man sich bei Dorothee zum Runningcup 2020 anmelden. Alle Informationen unter Veranstaltungen/Runningcup.

02
Mär

Ab Donnerstag 05. März 2020 werden die Laufsportfreunde Oldenburg für ihren Lauftreff am Bürgerbusch eine zusätzliche Laufgruppe im gemütlichen Tempo anbieten. Unter dem Motto "Fitness Laufen" wollen wir uns ab diesem Frühjahr Donnerstags um 19:00 Uhr am Parkplatz des Großen Bürgerbuschs Ecke Bahnweg / Bürgerbuschweg treffen. Dabei geht es in erster Linie um Gesundheitssport ohne Leistungssteigerung. Wir "laufen ohne zu schnaufen" in einem Tempo von ca. 7:30 bis 8:00 Min/km.

 

28
Feb

<Sascha Jänicke> Im Anschluß an die Mitgliederversammlung wurde auch dieses Jahr wieder der Runnicupmeister ermittelt. Dieses Jahr hat Simon P. das oberste Treppchen erklommen und sich die Siegprämie gesichert. Es folgten auf Platz zwei und drei Ralf T. und Robert S. Beim Runningcup werden aber nicht nur die drei Erstplazierten geehrt, sondern bis Platz sieben kann man sich über eine kleine finanzielle Aufmerksamkeit freuen.

Ältere Berichte findet ihr im jeweiligen Archiv von
Wettkampfsport und Breitensport/Wandern.
In der rechten Spalte nach Monaten geordnet. Alles seit dem 01.03.13.