Im August 2020 den Kreislauf stärken

von

<Manfred Lan.> Letztes Jahr im August haben Peter Rings und Manfred Lanfermann am "RFF 7.0 Lauf" rund um den Hollener See im schönen Saterland teilgenommen. "RFF" steht dabei für "Run for fun" und "7.0" besagt, dass es die siebte Veranstaltung war. Da dieser Termin wohl noch nicht so richtig beim LSF bekannt ist und der RFF 8.0 am 15. August 2020 stattfindet, kommt nun zunächst ein kleiner Werbeblock.

Manfred und Peter haben die Laufveranstaltung genutzt, um sich auf einen Marathon vorzubereiten. Das Besondere dabei ist, dass drei Strecken angeboten werden: 3 Stunden, 6 Stunden und 12 Stunden. In der Zeit läuft man rund um den See, wobei eine Runde ca. 1.350m lang ist. Für eine Marathonvorbereitung eignet sich der 3-Stunden-Lauf, bei dem man um 09:00 Uhr oder um 15:00 Uhr starten kann.

Eingeladen sind alle LäuferInnen/WalkerInnen, die gerne „einen wunderbaren Sommertag mit Freunden, Hobby und Bewegung verbringen möchten“ (Eigenwerbung des Veranstalters). Veranstaltet wird der Lauf von RFF Monika Schulte. Und nun zu den Besonderheiten, die Peter und Manfred toll fanden.

Zunächst zu den Startnummern. Diese sind handgefertigt und aus Stoff. Einfach nett gemacht. Eine richtige Zeitnahme erfolgt nicht. Jeder erhalt eine Liste zur Erfassung der Runden. Wenn eine Runde um den See geschafft ist, läuft man in ein Pagodenzelt, trägt selbst die Runde ein (Haken setzen) und dann geht es wieder auf die Strecke. Bei der Zeitnahme wird also auf Vertrauen gesetzt.

Im Zelt findet auch die Verpflegung der Läuferinnen und Läufer statt. Jeder hat eigene Becher und bestellt dann immer für das Ende der nächste n Runde, was man trinken möchte (Apfelsaft, Cola, Wasser oder Kaffee). Selbstverständlich gibt es auch Obst, Salzstangen, Gummibärchen und Kuchen. Bei diesem "Kreis-Lauf" ist also an alles gedacht.

Es handelt sich um eine kleine familiäre Veranstaltung, bei der man sofort spürt, mit wie viel Herz Monika und ihr Team dabei sind. In 2020 wird ein Teil der Gebühr an Leukin e.V. - Verein zur Hilfe leukämiekranker Kinder gespendet.

Peter, der wie Manfred drei Stunden unterwegs war, hat wie gewohnt gewonnen. Altersklassen wurden im Übrigen nicht gebildet. Peter erhielt als Preis ein Bierglas mit Siegergravur und eine Urkunde (natürlich handgefertigt). Er lief in drei Stunden 33,75 km. Manfred, der von Peter dreimal überrundet wurde, lag knapp 10 km dahinter. Alle Teilnehmer bekamen ein Fläschchen ECHTES HOLLENER SEE-WASSER mit kleinen Kieselsteinen.

Alle Informationen zum Lauf findet ihr hier: RFF 8.0

Zurück