Auch in Japan ist ein Marathon 42,195 km lang - aber was zählt schon die Strecke

von Sascha Jänicke

Das weiß einer unserer Trainer zu berichten, der auf Einladung des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes am Tokushimamarathon teilnehmen durfte. Die klimatischen Verhältnisse müssen immens gewesen sein, schließlich erhofffte sich Andreas im Vorfeld eine Zeit um die 2:28h, heraus kam lediglich eine 2:44h. Allein daran kann man schon erahnen, dass es kein gewöhnlicher Marathon war, totz der Standardlänge von 42,195km. Immerhin den Titel als schnellster Europäer des Rennens konnte er im Haben verbuchen, plus einer Menge Erfahrungen. Ein ausführlicher Bericht wird sicherlich noch auf Andreas Seite erscheinen. Hier der offizielle Kurzbericht vom NLV.

Zurück