Laufen-Spezial-2021: Eure Streckenvorschläge im April

von

<Doro und Friedhelm> Der erste Monat unserer Aktion ist vorbei und acht Strecken sind uns gemeldet worden. Diese findest du nachfolgend unten in diesem Bericht sowie auf der Seite Laufstrecken LSF.

Worum geht‘s bei der Aktion? Wir sammeln eure Strecken! Und wer uns bis Ende September Strecken meldet, wird an einer Verlosung teilnehmen. Möglicher Gewinn: kostenlose Teilnahme an einer Laufveranstaltung eurer Wahl in unserer Region. Siehe auch Laufen-Spezial 2021.

Wir sind gespannt, was uns im Mai erwartet! Und bitte sendet uns auch Strecken zwischen 5km und 10km!

Hier noch ein Hinweis: Da die Strecken keine persönlichen Daten enthalten sollen, wie z.B. Pace und Zeiten, wäre es für uns am einfachsten, wenn ihr und die sogenannten GPX Dateien zusendet. Wir werden dann daraus die Strecken erstellen.

Streckenvorschläge April 2021

Sascha: Östlich der Kieler Förde - 11km

Auch in Schleswig-Holstein kann man laufen! Hier ein Vorschlag östlich der Kieler Förde. Also, wer mal in Kiel ist, hat hier schon mal einen „Anlaufpunkt“.

Sabine S.: Runde durch den Nordwesten Oldenburgs - 12km

Immer wieder schön und oft gelaufen. Von Diedrichsfeld Richtung Norden nach Brokhausen, Ofen, Bloh, an der Uni in Wechloy vorbei und dann wieder zurück. Eine schöne Trainingsrunde!

Heike: Barneführer Holz - 14km

Ein Ausflug nach Sandkrug. Start ist bei der Revierförsterei am Barneführerholzweg. Wunderschöne Laufstrecke durch’s Barneführer Holz, bei der ein wenig Orientierungssinn erforderlich ist. Der Lauf führt bis Sandhatten entlang der Fahrradstrecke, dann auf den letzten 4 Kilometern sind auch anspruchsvollere Trailabschnitte dabei!

Auf der ganzen Laufstrecke gibt es keinen Autoverkehr und es ist wunderbar ruhig.

Schon bei der Anfahrt, aber auch beim Laufen, werde ich an die Sandkruger Schleife erinnert. Klaus hat eine längere Variante dieser Strecke vorgeschlagen:

Klaus: Hunte und Steile Wand - 23km

Mein Streckenvorschlag startet beim Kanuanleger in Astrup und führt zunächst an der Hunte entlang. Danach geht es in einem großen Bogen zur Steilen Wand und von dort wieder zurück zur Hunte und zum Kanuanleger.
Das Schöne an dieser Strecke ist zum einen, dass bis auf wenige Ausnahmen in der Natur auf Wald- und Wanderwegen gelaufen wird. Zudem ist die Strecke sehr variabel. Wer lieber eine kürzere Strecke laufen oder gehen möchte, der kann bei ca. KM6.5 bzw. KM11 an einem Parkplatz direkt an der Hunte in der Nähe des Café Sannum parken.

Im Barneführer Holz und angrenzenden Waldgebieten gibt es zudem diverse Möglichkeiten, die Strecke zu verlängern oder abzukürzen. Achtung: Bitte überquere die Bahnlinie nur dort, wo es erlaubt ist!

Sonja: BB - Bornhorster Seen - Etzhorn - Swarte-Moor-See - 20km

Wie heißt es so schön? Wenn ich einen See seh, brauche ich kein Meer mehr! Den Bürgerbusch (auch liebevoll BB genannt) als Startpunkt zum Großen und kleinen Bornhorster See, zum Swarte-Moor-See und zurück. 20 km durch das schöne nord-östliche Oldenburg.

Heike: BB und Woldsee - 20km

Eine Laufstrecke von der Alexanderstraße oder vom Treffpunkt Bürgerbusch (21,2 km) zum und um den Woldsee. Parallel zu Autostraßen nur Bürgerbuschweg (ca. 1 km), Bloher Landstraße (ca. 200m) und Woldlinie (ca. 500 m). Die Strecke ist gut zu laufen, größtenteils abseits von Autostraßen und führt rund um und quer durch das Waldgebiet beim Woldsee.

Einzige kleine Schwierigkeit: bei der Wiese an den Putthaaren links halten; dieser Weg ist ca. 500 m lang, uneben mit Baumwurzeln; an zwei Stellen sind auch ganz kleine „Gräben“ zu überspringen.

Petra: BB - Großer Bornhorster See - Wahnbek - 20km

Eine landschaftlich schöne Strecke vom Bürgerbusch ins Moor (20 km). Teilweise läuft man altbekannte Abschnitte der Etzhorner und Bornhorster Runden, teilweise führt die Strecke auf einsamen Wegen gesäumt mit Gräben und Birken durchs Moor.

Marco: Wüsting und Hunte - 22km

Die Strecke beginnt am Ortsausgang Wüsting (wahlweise kann aber auch in der Ortsmitte, z.B. beim NP-Supermarkt begonnen werden) und endet dort auch wieder; sie ist landschaftlich sehr schön und recht abwechslungsreich (Feld und Wiese sowie Wald und ein Stückchen entlang der Huntedeiche); sie führt über befestigte (Asphalt/Beton-) Wege, aber teils auch über unbefestigte Waldwege, Sand- und Schotterstrecken. Festes, profiliertes Lauf-Schuhwerk ist daher ratsam.

Zurück