Berichte Mai 2014

Walking Festival: Loop sünner Enn, 29. Mai

von Sabine Schenk

Himmelfahrt gibt es die Möglichkeit, an einer Wanderung der etwas anderen Art teilzunehmen: Gewandert wird nicht nur an Häusern vorbei, sondern auch teilweise durch die Häuser durch. Außerdem gibt es unterwegs lokale Spezialitäten. Antje hat für uns hier mal die Details zusammengetragen. Bitte sagt Antje unter <lara2509@aol.com> bei Interesse kurzfristig bis Montagabend bescheid. 3-4 Interessierte vom LSF haben sich schon gefunden.

 

Weiterlesen …

Mit geschmeidigen Oberschenkeln durch die Lüneburger Heide (aktualisiert mit Beschreibung 4.Tag!!)

von Sabine Schenk

<von Sabine Stein> Am 15.05.14 machten sich aus Oldenburg Sabine Schenk, Dagmar Papenfuß, Jürgen Dannemann, Frank Steltenpohl, Reinhard Jacobs, Uwe und Sabine Stein auf den Weg nach Handeloh, um 4 Etappen des Heidschnuckenwegs durch die Lüneburger Heide zu wandern. In Bremen kamen noch Mike Hesse und Michael Schardt dazu. In Handeloh fanden wir gleich unser „H“ als Wegweiser, das uns die nächsten Tage führen sollte. Auf der Suche nach Heidschnucken machten wir uns also mit Rucksack und guter Laune auf den Weg. Am ersten Tag sollten 17 km gewandert werden. Vorsorglich hatte Frank seinen Rucksack bis oben hin mit Äpfeln, Möhren, Koteletts und Bifis gepackt, um nicht unterwegs zu verhungern. Bald packte er auch noch Liederzettel mit Wanderliedern aus, die nicht bei allen Wanderfreunden auf Gegenliebe stießen.

Weiterlesen …

Heidschnuckenwanderung startet am Donnerstag

von Sabine Schenk

Am Donnerstag startet die 10köpfige Wandergruppe vom LSF ihre 4tägige Wanderung auf dem Heidschnuckenweg. Treffpunkt ist um 9.15 Uhr der Oldenburger Hauptbahnhof, von dem es mit dem supergünstigen Niedersachsenticket zum Startpunkt Handeloh in der Lüneburger Heide geht. Gelaufen wird täglich zwischen 14 und ca. 20 km, was bei leicht hügeligem Gelände und im Wanderslalom um die Heidschnucken herum sicherlich ein paar Stunden Bewegung an frischer Luft bedeutet. Petrus scheint ja ein Einsehen zu haben und hat uns einige Sonnenstunden für die nächsten Tage versprochen. Über die Anzahl der gelaufenen Blasen und sonstiger Erlebnisse werden wir dann nächste Woche berichten...