Doppelsieg in Löningen

von Michael Ibelings

Feuerwerk zum Abschluss der Siegerehrung

<Bericht von Manfred> Frauenstaffeln überragend - Drei Debütanten - Stimmung grandios

Wie schon in den vergangenen drei Jahren fand am letzten Samstag im Juni die LSF-Laufreise nach Löningen statt. Nach einer Rekordanmeldung von 56 LSF´lern fanden immerhin noch 45 LSF´ler den Weg nach Südoldenburg. Leider konnten einige ua. wegen Krankheit, Urlaub und außerplanmäßigem Dienst die Reise kurzfristig nicht mit antreten.

Um 13:45 Uhr ging es beim ZOB los. Die Stimmung war von Anfang an gut. Susanne Schmitz, die Geburtstag hatte, wurde mit einer Flasche Sekt als Geschenk überrascht.
In Löningen angekommen, fanden wir für den Bus einen optimalen Parkplatz, der es allen ermöglichte, sich zwischen Startnummernsausgabe, Laufstrecke, Partyplatz und eben dem Bus hin und her zu bewegen. Der Bus diente als Umkleideraum, Schlafraum, Ruheraum und der eine oder andere Sekt wurde dort getrunken (natürlich erst nach den Wettkämpfen!).

Nun zu den Läufen. Die Ergebnisse hat Horst-Dieter bereits auf die Homepage gestellt, so dass in diesem Bericht nicht mehr auf die Zeiten eingegangen wird.
In Begleitung von Dagmar sind Karina, Moritz und Ralf F., die den Kurs „5 auf 10 km“ absolviert haben, erstmals für den LSF an den Start gegangen. An diese Stelle noch einmal ein herzliches Willkommen im Verein.

Jetzt zu unseren zwei tollen Frauenstaffeln. Geburtstagskind Susanne legte für das Team LSF RUN LSF eine Superzeit vor. Heike, Nina und Sandra konnten danach einen ungefährdeten Sieg erlaufen. Dem wollten Antje J., Denise, Veronica und Melanie nicht nachstehen. Fünf Minuten später kam die Staffel
LSF OL Eisnbahn als Zweite in Ziel. Dazu natürlich auch einen herzlichen Glückwunsch.
Dieser Doppelerfolg wurde mit je einem „Grillbollerwagen“ prämiert.

Schnellste Oldenburger über die HM-Strecke, die 10 km und 5 km waren Axel F., Michael I., Michael B., und Dorothee S. Das sind tolle Leistungen!

Nach den Läufern haben sich dann alle LSF´ler auf dem Marktplatz versammelt, um „Party zu machen“. Die Tanzfläche war bis Mitternacht mit der Vereinsfarbe grün belegt. Dies hat nun schon Tradition. Selbst einsetzender Regen konnte die Tanzbärinnen und Tanzbären nicht davon abhalten, hier überaus aktiv zu sein. Bei der Siegerehrung (die Party wurde dazu unterbrochen) für die Frauenstaffeln haben alle LSF´ler ein Geburtslied für Susanne angestimmt, was nun dazu führte, dass die  Band Skyfire die Melodie beisteuerte und dann alle Partygäste mitgesungen haben. Gerüchte, wonach das tolle Feuerwerk, das zum ersten Mal stattfand, nur für Susanne gemacht wurde, konnten nicht zweifelsfrei bestätigt werden.

Um 00:07 Uhr ging es dann zurück nach Oldenburg.

Zurück