Berichte Wettkampfsport

Auch in Japan ist ein Marathon 42,195 km lang - aber was zählt schon die Strecke

von Sascha Jänicke

Das weiß einer unserer Trainer zu berichten, der auf Einladung des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes am Tokushimamarathon teilnehmen durfte. Die klimatischen Verhältnisse müssen immens gewesen sein, schließlich erhofffte sich Andreas im Vorfeld eine Zeit um die 2:28h, heraus kam lediglich eine 2:44h. Allein daran kann man schon erahnen, dass es kein gewöhnlicher Marathon war, totz der Standardlänge von 42,195km. Immerhin den Titel als schnellster Europäer des Rennens konnte er im Haben verbuchen, plus einer Menge Erfahrungen. Ein ausführlicher Bericht wird sicherlich noch auf Andreas Seite erscheinen. Hier der offizielle Kurzbericht vom NLV.

 

Bahntrainingsplan aktualisiert - Talentscout

von Michael Ibelings

Das Bahntraining ist sehr erfreulich ins Jahr 2018 gestartet. Es sind durchweg sehr viele Teilnehmer da, trotz des vorherrschenden Winters. Die Pläne sind erstmal bis zum Ossilopp eingestellt wie immer in der Rubrik Bahntraining.
Eine aktualisierte, vom DLV empfohlene Tempotabelle ist dort ebenfalls zu sehen und hier als download verfügbar. Da kann sich jeder Läufer selbst gut einsortieren, wie schnell die Einheiten auf der Bahn absolviert werden sollten. Es ist somit keine statische Zeitentabelle wie bisher sondern dynamisch an die Distanzen angepasst. Schaut gerne rein und sortiert Euch fürs morgige Training ein. - Ergänzung d.Red.: Der gestrig anwesende Talentscout und Athletenschreck kann allen Atlethen der Laufsportfreunde übermäßiges Talent testieren, Talent für den Spaß am Sport. "Das kann man nicht erlernen, das steckt in einem drin! Großartig", schloss er ab und verschwand wie er kam.
 
 

 

VFL - Straßenlauf - Vier AK Siege

von Sascha Jänicke

tl_files/berichte/2018/Quartal I 2018/VFL Strassenlauf/20180311_100658.jpg

Bei frühlingshaften, frühmorgentlichen Temperaturen und Sonneschein startete der heutige VFL-Lauf, also perfekte Bedingungen. Zum Ende zog es dann noch etwas zu, da fühlte sich der Wind dann doch schon arg frisch an. Als dann sogar noch ein paar Regentropfen über Oldenburg zogen, waren allerdings die Läuferinnen und Läufer alle schon im Ziel. Die Ergebnisse hat Horst-Dieter wie gewohnt perfekt und übersichtlich unter wer-lief-wie veröffentlicht. Ein paar Fotos findet ihr auf Seite zwei, zugespielt von Giesela, Sascha, Antje und Judith.

Weiterlesen …

Mächtig was los auf der Bahn

von Sascha Jänicke

Mächtig was los auf der Bahn, nicht nur durch die Laufsportfreunde, sondern auch durch die Fußballer des SSV und Läufer eines weiteren Laufvereins. Alle trainierten am vergangenen Dienstag in Wechloy fleißig auf der Tartanbahn. Es kam schon fast zur Staubildung, zumindest die Horde Fußballer wurde zur eigenen Freude öfter etwas ausgebremst, das nahmen die dankend an. Aber Andreas hatte unsere zwanzigköpfige Meute gut im Griff, da wurde nicht geschludert und geschlendert. Für das erste Bahntraining der Saison ging es auch schon ganz schön zur Sache, wie die Unschärfe der Bilder beweist. Auch wenn noch Luft nach oben ist. Aber die Luft für oben wird ja über die nächsten Wochen antrainiert, bei vielen ist das erste Saisonziel der Ossiloop. Von den zeitgleich laufenden Bürgerbuschlern (19:00Uhr am Bürgerbusch) liegt uns kein Bildmaterial vor. Heute ist schon die nächste Gelegenheit um 19:00 Uhr gemeinsam und schnellen Schrittes durch die Gemeinde zu ziehen. Treffpunkt: Bürgerbusch.

Weiterlesen …

Als verdienter Lohn winkte der Trohn!

von Sascha Jänicke

tl_files/berichte/2018/Quartal I 2018/Kohltour 18/Kohltour.jpgJudith, Uwe S. und Klaus H. konnten sich im vereinsinternen Duell gegen fast fünfzig starke Kontrahenten durchsetzen. In einem packenden Finale gaben sie alles und hatten am Ende verdient die Nase vorn. Im Mehrkampf, u.a. mit den Disziplinen Geschicklichkeit, Lauf, Tanz und Ausdauer setzten die Drei an die Spitze des siegeshungrigen Feldes und gaben diesen Platz auf der rekordverdächtigen Strecke von 6,6km im Müßiggang von zweieinhalb Stunden nicht mehr ab. Groß war die Freude aller, so dass die Inthronisierung ausgiebig gefeiert wurde. Bis zum Jahr 2019 heißt nun unsere Kaiserin Judith, flankiert von Ihren Königen Uwe uns Klaus. Ein riesen Dank geht an die Manfred, Christine und Antje, die eine einwandfreie, sehr schöne Veranstaltung organisierten, inkl. LSF-Kuchens. Wieder auf dem Niveau: Legendary! Fotos auf Seite zwei. (es wurde noch ein Schal gefunden, Wolle/grau! Bitte mit Christine in Verbindung setzen)

 

Weiterlesen …

Viel los am Bürgerbusch

von Michael Ibelings

Rechtzeitig zur unmittelbar bevorstehenden Kohltour und trotz 2 Grad waren sehr viele LSF´ler gestern zur gewohnten Trainingszeit am Bürgerbusch. Allein 16 Läufer schlossen sich den Minutenläufen an, die sich in 3 Teilgrüppchen teilten, um jeweils 1,2,3 und 4 Minuten flott um den Swarte- Moor- See zu laufen. Dieses Training kam immerhin auf eine Gesamtdistanz von 10km.  Eine zweite Gruppe, die eher Wert auf die Stärkung der Ausdauer legte, lief die gewohnte Trainingsrunde ab dem Bürgerbusch.

Die MGV aus Mitgliedersicht

von Sascha Jänicke

Riesigen Zuspruch erhielt die jährliche, ordentliche Mitgliederversammlung des LSF, die gestern wieder im Gesellschaftshaus Meyer stattfand. Der Vorstand und die Sparten stellten ihre Berichte vor und ließen das Geschäftsjahr 2017 Revue passieren. Das offizielle, vollständige Protokoll, inklusive der Berichte, fertigt Judith in den kommenden Tagen an. An dieser Stelle seien nur ein paar Themen kurz erwähnt:

Weiterlesen …

Sandkruger Schleife – dieser Sieg ist Käse

von Sascha Jänicke

tl_files/berichte/2018/Quartal I 2018/Sandkrug18/Mannschaft2.jpg

Nein, der Sieger isst Käse muss es natürlich korrekt heißen, denn als Belohnung erhält man in Sandkrug einen ordentlichen Gouda für die Altersklassensiege. Nicht unbedingt die erste Wahl nach einem Lauf über 13 km gegen eisigen Wind und durch tiefen, nassen Waldboden, aber ideal für die Kohltour am 03.02.2017. Die jeweilige Majestäten (Kaiser und Königinnen) freuen sich alljährlich über die Spenden, die Kohltourteilnehmer ebenfalls. Bis zum 10. Januar kann man sich übrigens noch anmelden, so als kleine Randnotiz. (weitere Fotos Seite zwei)

tl_files/berichte/2018/Quartal I 2018/Sandkrug18/Pokal4.jpg

 

Weiterlesen …